Microneedling/Dermaroller

Das Micro-Needling stellt ein neuartiges aesthetisches Verfahren zur Korrektur der Haut bei bestimmten Formen von  Narben (insbesondere Aknenarben), Fältchen(perioral und periorbital), Cellulite, Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen dar. Schlaffes Bindegewebe und Zeichen der Hautalterung werden erfolgreich mit diesem Verfahren behandelt.

 

Die Haut wird mit einem sogenannten Dermaroller(TM) behandelt, der mit sehr feinen und kurzen Nädelchen besetzt ist und zu unzähligen, kleinsten Einstichen in die Haut führt.  Durch den ausgelösten Behandlungsreiz werden wie bei Verletzungen unter anderem vermehrt Wachstumsfaktoren ausgeschüttet, die die Neuproduktion von Kollagen- und elastischen Fasern sowie von Hyaloronsäure anregen.

Als Folge werden Elastizität und Festigkeit des Bindegewebes verbessert, Narben werden flacher, Dehnungsstreifen verfestigt. Die Haut wirkt bereits nach der ersten Anwendung verjüngt, ist fester und deutlich frischer.

 

Durch vorangehendes Auftragen einer lokalen Betäubungscreme ist die Haut unempfindlich und kann deswegen problem- bzw. schmerzlos und mit sehr guten Erfolgsaussichten behandelt werden.

 

Nach einer ärztlichen Anfangsbehandlung (2-3 Anwendungen) mit einem entsprechenden tiefer eindringendem  Dermaroller  besteht die Möglichkeit, die Behandlung mit mit einem etwas weniger eindringenden und deswegen frei verkäuflichem Gerät zu Hause fortzusetzen und somit das Ergebnis zu halten bzw. weiter zu verbessern.